Versuche Peltier Element

Das Modell für die Versuche bestehet auf der linken Seite aus einem Behälter aus eckigem Rundstahl mit den Innenmaßen 11,5 cm x 11,5 cm x 18 cm. Unten wurde eine Stahlplatte mit den Maßen 0,5 cm x 13 cm x 13 cm angebracht. Auf der rechten Seite ist derselbe Behälter angebaut worden. Um nachher eine besseren Überblick zu haben, sind beide Behälter mit den Farben blau (für kaltes Wasser) und rot (für warmes Wasser) lackiert. Zwischen beiden Behältern sind Wärmeleitblöcke aus Alu mit gesetzt. In diese wurden bis zur Mitte Löcher gebohrt um mit Temperaturfühlern die Temperatur in der Nähe (ca. 2-3 mm Abstand) des Peltier Elements zu ermitteln. Somit wird die Temperatur geringfügig von der des Peltier Elements abweichen (Schätzungsweise max. 1°C). Zwischen beiden Blöcken sitzt das Peltier Element. Sowohl die Wärmeleitblöcke als auch das Peltier Element sind mit Wärmeleitpaste ausgespart, um eine möglichst hohe Wärmeleitfähigkeit zu erreichen und Hohlräume zwischen den jeweiligen Materialien auszuschließen.
Beide Temperaturen und die jeweilige Messeigenschaft werden anschließend über ein PC-Messsystem überwacht und protokolliert. Das Modell sowie das Messinterface werden für alle Versuche verwendet. Das Warmwasser beträgt ungefähr 100 °C (kochendes Wasser).