Der Sessbeck Koeffizient

Bei dem Seebeck Koeffizient handelt es sich ähnlich, wie die Leitfähigkeit bei Stoffen, um eine Eigenschaft, die die Dimension einer elektrischen Spannung pro Temperaturdifferenz hat. In Versuch 1 zeigt sich, dass neben der Temperaturdifferenz auch noch eine andere Eigenschaft eine wichtige Rolle spielt. Aus dem Graphen aus Versuch 1 ergibt sich, dass es sich bei der Thermospannung in Abhängigkeit von der unbekannten Eigenschaft und der Temperaturdifferenz um eine lineare Abhängigkeit handelt. Die Spannung ergibt sich aus:
USeebeck = α x (Theiß-Tkalt) ;

wobei α = Seebeck-Koeffizient (auch Thermokraft genannt) [v/T] und sich aus (α12) berechnet und bei jedem Material unterschiedlich ist.